Unterrichtsablauf

Wie der Gitarrenunterricht aufgebaut ist und wie er abläuft

Der Unterricht findet einmal pro Woche statt. Ich gebe dir konkrete “Hausaufgaben” und du hast bis zum nächsten Mal Zeit, das Ganze zu erlernen.
Ich sehe und höre mir das dann an, wir besprechen, was gut ist und was verbessert werden kann und auch, auf welche Art du das machen kannst.
Je nachdem wie gut alles klappt, mache ich dann Neues oder noch nicht.

Alles mit Noten, Texten und Unterlagen

In der Regel erhalten meine Schüler Notenblätter von mir mit oder wir richten uns nach Büchern oder sonstigen Lehrwerken. So bist du immer in der Lage,
dass du alles Zuhause nachvollziehen kannst.
Auch der Einsatz von Smartphones, um ein Video aufzunehmen, kommt immer öfter vor. Es ist für viele leichter, wenn neben den Noten das Ganze auch visuell nachvollziehbar ist.

Wenn es sitzt, geht es weiter

Der Unterricht wird dem Schwierigkeitsgrad nach aufgebaut und ich mache erst dann etwas Neues, wenn das Vorherige gut genug sitzt.
Vieles baut aufeinander auf und so ist es notwendig, zuerst etwas ausreichend zu beherrschen bevor man weitergeht. Natürlich soll es nicht langweilig werden,
so dass wir gegebenenfalls in einem anderen Bereich weitermachen.

Was wird in einer Stunde gelernt?

Was und wie viel besprochen wird, hängt davon ab, wie weit jemand ist und was er lernen möchte.
Bei Anfängern beschränke ich mich oft anfangs auf ein Buch oder eine Gitarrenschule, die durchgearbeitet wird.
Du bekommst zusätzlich individuelle Übungen von mir.
Bei Fortgeschrittenen werden es pro Stunde mehrere Themenbereiche sein.
Ich knüpfe aber jede Stunde generell an die vorherige an, so dass es kontinuierlich weitergeht.

Was Eigenes mitbringen

Alle meine Schüler haben jederzeit die Möglichkeit, eigene Stücke, die sie gern spielen möchten, mitzubringen oder Anderes mit einfließen zu lassen.
Ich sehe dann, ob und wie wir das einbauen können.

Und sonst noch

“Mal eben” Gitarre lernen geht einfach nicht. Es kostet schon viel Zeit und Übung, bringt aber auch eine Menge Spaß, wenn man es richtig macht.
Die Gitarrenstunde dient zur Kontrolle und Unterweisung. Das eigentliche Üben und Lernen machst du und es findet bei dir Zuhause statt.
Je fleißiger du bist, desto schneller geht es.